24. Mai 2020
Peter ist Mönch. Ich bin ihm in Jerusalem begegnet. Er saß in der Kirche "St. Anna" und achtete dort auf die Ordnung und den Frieden. St. Anna ist eine gastfreundliche Kirche mit einer wunderbaren Akustik. Sie liegt an der Via Dolorosa. Fast alle Pilgergruppen wollen dort hinein und dort singen. Sie dürfen dort singen. Sie bringen ihre Lieder aus ihren Kulturen und Glaubenstraditionen. Man hört dort alle Sprachen und sieht dort alle Hautfarben und hört alle Harmonien. Mit aller Inbrunst...
20. Mai 2020
Ab heute können Sie nicht mehr jeden Tag etwas von mir lesen und sehen. Seit 7 Wochen schreibe ich die täglichen Beiträge. Es wurde mir deutlich, dass ich das nicht mehr in dieser Weise fortführen kann. Und es wurde mir deutlich, dass es auch nicht mehr nötig ist. Darum habe ich nach sorgfältiger Überlegung diesen Beschluss gefasst. Weiterhin werde ich für Sie und Euch regelmäßig schreiben, aber nur noch einmal pro Woche. Sonntags werden Sie meine Texte und meine Bilder und ein...
20. Mai 2020
Kleiner Schelm. Kinderportrait in Aquarell (2014). Privatbesitz
19. Mai 2020
Heute morgen beim Frühstück fiel das Licht auf eine besondere Weise in unser Zimmer. Ich sah Tausende und Abertausende kleine Partikel vor meinen Augen tanzen, in einer sanften Bewegung nach oben. Ich war völlig fasziniert und fragte mich: Woher kommt all dieser Staub? Ich schaute nach draußen, und draußen vor dem Fenster war das gleiche Bild: Abertausende von kleinen Staubpartikeln, tanzend im Morgenlicht. Ohne das geringste Geräusch, in vollkommener Stille und Harmonie vollzog sich...
18. Mai 2020
In den letzten Tagen sehe ich wieder Großmütter mit ihren Enkelkindern. Sie strahlen noch mehr als früher. Endlich, endlich, endlich sehen wir uns wieder! "Wochenlang habe ich meine Enkelchen nicht gesehen", schrieb eine Freundin. "Ich vermisse sie so!" Es ist unmöglich, auf Dauer ohne diesen Kontakt zu leben. Es bekommt weder den Großeltern noch den Enkelkindern. Eine Frau hatte endlich wieder Besuch von ihrem Sohn samt dem kleinen Enkelkind. Es kann gerade laufen. Eigentlich wollten sie...
17. Mai 2020
In unserem Haushalt gibt es eine ganz schöne Kristallvase. Mein Mann hat sie mir vor vielen Jahren zum Geburtstag geschenkt. Sie ist mir lieb und wert. Sie hat eine ansprechende Form und ist kunstvoll geschliffen. Und sie ist richtig schwer. Ich kann große Pfingstrosen hineinstellen und sie fällt nicht um. Ich brauche sie natürlich nur dann, wenn ich solche großen Sträuße habe. Zu manchen Zeiten steht sie im Schrank oder auf einem Bord, ohne Blumenschmuck. Auch dann ist sie mir lieb und...
16. Mai 2020
Diana ist einer der Menschen, denen ich ganz viel verdanke. Vier Jahre lang war ich bei ihr in einer intensiven Seelsorgeausbildung. Wir haben uns ungefähr alle 2 Monate für ein Wochenende gesehen. Wir waren eine kleine Gruppe, ökumenisch zusammengesetzt. Es waren nicht nur Pfarrer. Wir hatten auch eine Schwester aus einer Kommunität dabei und eine Pfarrfrau, die in der Seelsorge tätig sind. Wir haben alle sehr viel gelernt - nicht nur für die Seelsorge, sondern auch für den Umgang mit...
15. Mai 2020
Immer wieder denke ich an meinen Großvater. Er ist gestorben, als ich 16 Jahre alt war. Er ist einer der Menschen, die mich immer tief beeindruckt haben. Und zugleich habe ich mich an ihm gerieben. Er war ein frommer und ernster Mann, mit einer starken Neigung zur Depression. Er war Pfarrer. Fast immer trug er einen schwarzen Anzug. Das hat mich als Kind natürlich befremdet. Mit seiner Schwermut kam ich nicht gut zurecht. Der Glaube war seine Herzensangelegenheit. Und Glaube war für ihn eine...
14. Mai 2020
Nichts ist so ansteckend wie die Freude. Sie breitet sich rasant aus und klingt noch lange nach. Ein Mädchen war mit der ganzen Familie in Ferien an der Ostsee. Sand und Meer und Möwen, Geschichten und Kuscheln, Schwimmen und Radfahren, Muscheln sammeln und Neues lernen: Es gab so viel Schönes in diesen Tagen. Am allerschönsten war, dass Großmutter auch dabei war. Eines Tages schnappte sich das Mädchen in ihrem Übermut das warme Umhängetuch ihrer Großmutter, schlang sich das um und...
13. Mai 2020
Gestern war ich in Überlingen am Bodensee. Ich darf dort im Sommer in der evangelischen Kirche meine Bilder ausstellen. Gestern war ich dort, um alles Nötige vorzubesprechen. Der Bodensee ist traumhaft schön. Er liegt ganz still da, ohne Schiffsverkehr. Das Wasser ist blau. Die vielen Wasservögel sind im Moment ganz ungestört. Die Bäume tragen ein volles frisches Blätterkleid. Die Luft ist klar. Die Blumenpracht ist unbeschreiblich. Das Seeufer ist fast menschenleer. Ich freue mich sehr...

Mehr anzeigen