Liebe

Wie überströmst du mich mit Glück. Abstraktes Gemälde in Mischtechnik auf Leinwand von Gabriele Koenigs (2017). Privatbesitz.
Wie überströmst du mich mit Glück. Abstraktes Gemälde in Mischtechnik auf Leinwand von Gabriele Koenigs (2017). Privatbesitz.

Wir haben einen schönen Malkurs. 7 Frauen sind gekommen, um Rosen zu malen. Es ist eine sehr harmonische Gruppe. Alle haben sich sehr konzentriert und ihr Bestes gegeben. Es sind wunderschöne Aquarelle entstanden. Es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten an den Bildern, der letzte Feinschliff. Heute werden wir fertig. Heute werden wir feiern. Alle haben sich nicht nur an den eigenen Ergebnissen, sondern auch an denen der anderen gefreut. Manchmal hätte man eine Stecknadel fallen hören, so sehr war jede auf ihr Bild konzentriert. Und dann gab es wieder Zeiten mit regem Austausch. Immer wieder haben wir tiefe Gedanken und Erfahrungen geteilt. 

 

Wir haben sehr viel Liebe gespürt. Gottes Liebe zu uns. Liebe zu den anderen. Liebe zu uns  selbst. Liebe zu Gott. Es ist kein Entweder - Oder. Kein "zuerst" und "dann". Es lässt sich gar nicht trennen. Es ist ein wunderbares Fließen, hin und her. Es ist das Beste im Leben. Wo die Liebe wohnt, da ist unser Gott. 

 

 

Alle werden ihre Bilder mit nach Hause nehmen und aufhängen. Eine sagte: "Wenn ich dann mein Bild anschaue, weiß ich immer noch, wie das mit euch war, wie gut wir es miteinander hatten." 

 

Es ist schön, solche sichtbaren Erinnerungen an die Kraft der Liebe zu haben. Sie haben solche Erinnerungen auch. Ihr habt solche Erinnerungen auch. Es müssen keine gemalten Bilder sein. Es kann etwas ganz anderes sein. Sie wissen selbst, was es ist. Ihr wisst selbst, was es ist. 

 

Liebe ist eine unbegreifliche, wunderbare  Kraft. Sie ist viel größer als alles andere. Sie vergeht niemals. Sie ist größer als unser Verstehen. Sie erneuert sich stets. Sie ergreift uns immer wieder. Sie erfüllt uns mit Glück.  Sie ist es, wofür sich das Leben lohnt. Sie ist unser wahres Wesen. Wir sind auf diese Erde gekommen, um Liebe zu sein. 

 

Ich wünsche euch allen und Ihnen allen einen schönen Sonntag und eine gute Woche. 

Gabriele Koenigs 

 


Hier singt der Kammerchor "voces 8" das wunderbare Stück "Ubi caritas" des Komponisten Ola Gjeilo. Der Text ist auf lateinisch und stammt aus der Liturgie des Gründonnerstags. Der Kernsatz lautet: Wo die Liebe ist, da ist Gott. 

Viel Freude beim Anhören! 

 

Für diejenigen, die sich dafür interessieren, ist hier der volle Text: 

Ubi caritas et amor, Deus ibi est.
Congregavit nos in unum Christi amor.
Exsultemus, et in ipso jucundemur.
Timeamus, et amemus Deum vivum.
Et ex corde diligamus nos sincero.
Ubi caritas et amor, Deus ibi est.
Simul ergo cum in unum congregamur:
Ne nos mente dividamur, caveamus.
Cessent iurgia maligna, cessent lites.
Et in medio nostri sit Christus Deus.
Ubi caritas et amor, Deus ibi est.
Simul quoque cum beatis videamus,
Glorianter vultum tuum, Christe Deus:
Gaudium quod est immensum, atque probum,
Saecula per infinita saeculorum. Amen.

 

Videos bei youtube sind mit Werbung verbunden. Sie können die Werbung deutlich verkürzen, indem Sie auf die Schaltfläche klicken: überspringen.