08. Mai 2021
Eines Tages hatte ich mich mit einer Ordensschwester am Bodensee verabredet. Sie verbrachte ihren Jahresurlaub auf der Reichenau in einem kleinen Ferienhaus, das dem Orden gehörte. Sie holte mich am Bahnhof ab. Zusammen gingen wir zu dem Ferienhaus. Es war ein wunderschönes Anwesen, direkt am Wasser gelegen, ein wenig verborgen vor neugierigen Blicken. Ohne sie hätte ich dieses Anwesen gar nicht gefunden. Wir setzten uns unter einen alten Baum. „Hier ist mein Lieblingsplatz“, sagte sie....
02. Mai 2021
Vor 10 Tagen hatte ich meinen ersten Impftermin für die Corona-Schutzimpfung. Ich fuhr zusammen mit meinem Mann in das Impfzentrum des Landkreises Freudenstadt. Er hatte seinen Termin 2 Stunden früher. Vor dem Haus hatte sich eine kleine Schlange von Wartenden gebildet. Der Sicherheitsdienst ließ immer nur 2 – 3 Leute eintreten und wies uns zu dem Tisch, an dem wir registriert wurden. Wir merkten rasch, dass die Abläufe eine gut durchdachte Ordnung haben. Zugleich waren sie nicht starr....
25. April 2021
Es ist ein herrlicher Sommertag. Karin geht spazieren. Die Wiesen sind in schönster Blüte. Die Grillen zirpen, die Sonne wärmt angenehm. Welch ein Tag!!!! Sie erinnert sich daran, wie gerne sie als kleines Mädchen Wiesenblumensträuße gepflückt hat. Das ist lange her. Sie sieht das Lächeln ihrer Großmutter vor sich, das Strahlen in ihren Augen, wenn sie ihr ein Sträußchen überreicht hat. Die Wiesen sind nicht mehr so bunt wie früher. Es fliegen nicht mehr so viele Insekten. Vielen...
18. April 2021
Eines Morgens brach ich mit meinem Mann früh zu einer Wanderung auf. Wir hatten alles dabei, was wir für eine Tageswanderung im Gebirge brauchten: Bergstiefel, Stöcke, Trinkflasche, Vesper, Pflaster, Wanderkarte und Sonnencreme. Wir waren auf einen schönen Tag eingestellt und hatten eine weite Tour gewählt. Den Anstieg machten wir zu Fuß. Für den Abstieg wollten wir die letzte Bergbahn benutzen. Alles war gut geplant. Unsere Laune war bestens. Wir genossen die herrliche Bergwelt. Wir...
11. April 2021
An einem schönen Frühlingstag zieht es mich nach draußen. Die Sonne scheint. Es ist so warm, dass ich keinen dicken Mantel brauche. Ich stecke mein Notizbuch in den Rucksack und eine Thermosflasche mit warmem Tee. Vorsichtshalber nehme ich auch eine Wanderkarte mit. Ich möchte in einer Gegend laufen, die ich noch nicht so gut kenne. Ich lasse es darauf ankommen, wie lange ich wegbleiben werde. Kein Termin wartet heute auf mich. Ich habe Zeit. Welch ein Tag. Ich wandere an einem Bächlein...
04. April 2021
Mein Großvater war im Konzentrationslager Sachsenhausen gefangen. In einer Predigt kurz nach Beginn des 2. Weltkriegs hatte er etwas gesagt, das ihm als Kritik an Hitler ausgelegt wurde. Spitzel meldeten ihn. Das reichte schon, um ihn in das Konzentrationslager einzuliefern. Er saß in einer Zelle in Einzelhaft. Wenn er aus dem vergitterten Zellenfenster schaute, sah er den Hinrichtungsplatz. Fast täglich wurde jemand dort an den Galgen gehängt. Täglich wurden die Gefangenen gedemütigt....
28. März 2021
Mit der Anerkennung ist es so eine Sache. Sie ist äußerst unstet. Manchmal werden wir mit Anerkennung überschüttet. Manchmal bleibt sie völlig aus. Leute, die sich einmal für uns interessiert haben, wenden sich ab. Andere entdecken uns neu und sind fasziniert. Auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken erleben wir diese Prozesse sehr intensiv. Ich ertappe mich manchmal dabei, dass ich zähle, wieviel „gefällt mir“ und „Herzchen“ meine Beiträge bekommen. Wenn ein Beitrag...
21. März 2021
Martin und Stefanie stehen vor mir. Sie haben gerade ihr Traugelübde abgelegt. Nun wechseln sie die Ringe. Ich darf die beiden segnen. Die große Gemeinde von Freunden und Freundinnen und Verwandten ist Zeuge. Es ist ein heiliger Moment. Wir sind alle ergriffen. Gott hat diese beiden Menschen auf wunderbare Weise zusammengeführt. Sie haben sich entschieden, beieinander zu bleiben und füreinander da zu sein – komme, was wolle. Sie sagen sogar: „Am liebsten in diesem und im nächsten...
14. März 2021
Roswitha ist Erzieherin. Sie liebt den Umgang mit Kindern. Sie ist verantwortungsvoll und ideenreich. Sie hat einige Jahre einen großen Kindergarten geleitet. In dieser Phase ihres Lebens machte sie jedoch sehr bittere Erfahrungen. Sie wurde systematisch gemobbt. Die Konflikte und der Kummer machten sie krank. Schließlich wurde sie arbeitsunfähig. Inzwischen ist sie Rentnerin. Sie hat sich damit arrangiert. Sie hat ihr Auskommen. Sie hat viel Zeit. Wegen der Krankheit ist sie regelmäßig in...
06. März 2021
Susanne war ein nachdenkliches Mädchen. Leider war sie ein bisschen zu dick. Sie machte nicht gerne Sport. Sie las lieber. Sie wurde oft von ihren Klassenkameraden gehänselt. Sie fühlte sich oft allein. Ihr Tagebuch ersetzte ihr die beste Freundin. Sie schrieb sich alles vom Herzen. Manchmal schrieb sie auch Geschichten und Gedichte. Ihr Vater brachte ihr immer wieder Notizbücher mit. Scherzhaft sagte er: „Du wirst einmal Schriftstellerin!“ Als die Zeit der Berufswahl kam, redeten ihr...

Mehr anzeigen