21. Februar 2021
Manches geht nur langsam voran. Viel langsamer, als uns das lieb ist. So ist es gerade mit den Impfungen. Könnte es nicht zügiger gehen? So fragen viele. Wann kann der Lockdown endlich beendet werden? Wann können wir endlich wieder etwas unternehmen? Wann können wir verreisen, an Kursen teilnehmen, unsere Freunde wiedersehen? Meine Geduld ist manchmal fast am Ende. So geht es im Moment vielen. Könnte es nicht zügiger vorangehen? So habe ich mich in meinem Leben immer wieder gefragt. Die...
14. Februar 2021
Als ich ein Kind war, durfte ich manchmal ein paar Tage bei den Großeltern sein. Sie waren damals schon im Ruhestand. So hatten sie Zeit, sich ihren Enkelkindern zu widmen und sie zu verwöhnen. Da sie dem Trubel nicht mehr gewachsen waren, war es ihnen am liebsten, wenn nur eines von uns kam. Für mich war das auch herrlich. Daheim waren wir viele Leute in einer engen Wohnung im Hochhaus. Bei den Großeltern gab es viel Platz, einen Garten, interessante Bücher und alles, was das Herz...
06. Februar 2021
Kurt war ein lebenslustiger Mensch. Schon morgens früh auf dem Weg zur Arbeit pfiff er ein Liedchen vor sich hin. In seinem Schreibwarenladen verkaufte er Zeitungen, Lottoscheine, Briefmarken, Schulhefte und allerlei Krimskrams. Viele Leute gingen täglich bei ihm ein und aus. Sie liebten die heitere Atmosphäre im Laden. Er hatte für jeden ein gutes Wort und oft einen flotten Spruch. Seine Sängerkameraden kamen besonders gerne. Es gab immer was zu bereden. Einmal in der Woche trafen sie...
31. Januar 2021
Emma hat einen großen ovalen Spiegel. Er hängt in ihrem Stübchen. Er hat einen wunderschön verzierten goldenen Rand. „Oma, den habe ich im Sperrmüll gefunden! Der ist doch viel zu schade zum Wegwerfen“, hatte ihre Enkelin Lisa gesagt. Häng ihn bei dir auf. Und wenn ich eines Tages eine eigene große Wohnung habe, hole ich ihn zu mir.“ Emma war nicht ganz überzeugt, dass sie den Spiegel brauchen könnte. Aber ihrer Enkelin zuliebe hängte sie ihn auf. Er war ausgesprochen praktisch....
24. Januar 2021
Joe war ein Stotterer. Niemand sonst in seiner Familie stotterte. Seine Brüder und seine Schwester konnten ganz normal sprechen, seine Eltern auch. Es war fürchterlich. Er wollte so gerne ausdrücken, was er fühlte und dachte. Aber die Worte kamen einfach nicht über seine Zunge. Er war sehr oft verzweifelt. Am schlimmsten war es, wenn die Leute über ihn lachten. Wer würde lachen über jemand, der im Rollstuhl sitzt oder eine Armprothese hat? Wer würde einen Blinden auslachen oder...
17. Januar 2021
Thomas kommt von der Schule nachhause. Er hat einen Brief von seinem Schuldirektor in der Hand. „Den Brief soll ich dir geben, Mutter“, sagt er. „Nur du darfst ihn lesen“, hat der Direktor gesagt. „Gut“, sagt die Mutter. „Ich lese ihn später. Jetzt essen wir erst einmal.“ Am Abend öffnet sie den Brief. „Ihr Sohn ist geistig behindert“, steht da geschrieben. „Wir können ihn an unserer Schule nicht mehr unterrichten. Er kommt nicht mit den anderen mit. Behalten Sie ihn...
10. Januar 2021
Endlich hängt mein neuer Wandkalender! Der Kalender von 2020 sah fürchterlich aus. So viele schöne Pläne waren darin eingetragen. Ich hatte schon zum Jahresanfang Termine für Urlaub, Kurse, Feste etc. eingetragen. Das meiste davon musste ich wieder durchstreichen. Corona hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hatte die geplanten Termine mit Kugelschreiber in den Kalender geschrieben. Mit Kugelschreiber habe ich sie jeweils durchgestrichen. Es war wahrlich kein ästhetischer...
02. Januar 2021
In einer warmen Sommernacht saßen wir am Lagerfeuer und sangen. Ich war damals 16 Jahre alt. Manche von uns waren schon ein wenig älter. Einer spielte Gitarre. Wir liebten es, in das Feuer zu schauen und zusammen zu sein. Die Nacht war warm. Wir saßen am Ufer eines Baggersees. Weit und breit war niemand außer uns. Auf einmal kam eine Gruppe von Studenten aus Heidelberg dazu. Ich habe keine Ahnung, wie sie uns gefunden haben. Das Spannendste war, dass sie einen amerikanischen Soldaten im...
27. Dezember 2020
Ein Menschenkind ist ein Gottesgeschenk. Es bringt etwas Einzigartiges mit sich. Die Eltern haben es nicht gemacht. Sie haben es nur empfangen und umsorgt und behütet. Sie wissen um ihre Verantwortung für dieses kleine Wesen. Sie werden zusammen mit dem Kind die Welt nochmals neu anschauen und erfahren. Sie werden lehren und lernen. Durch die Fragen des Kindes geht ihnen selbst manches nochmals neu auf. Welch ein Segen ist ein Kind! Großeltern und Urgroßeltern haben meistens eine besonders...
26. Dezember 2020
Vor einigen Tagen hatte ich Geburtstag. Jedes Jahr ist es so: Kurz vor Weihnachten darf ich meinen eigenen Geburtstag feiern. Eine Freundin und ein Freund sind gekommen, um mit mir und meinem Mann zu feiern. Sie wollten vorsichtshalber nicht drinnen sitzen. So haben wir unseren Kaffeetisch auf dem Balkon gedeckt. Unsere Bänke waren dick mit Polstern und Decken belegt. Über den Knien hatten wir Wolldecken. So haben wir Kaffee getrunken und Äpfel im Schlafrock gegessen. Im Vorhinein hat mir...

Mehr anzeigen